Samsung, Xiaomi and Co .: The new Qualcomm Snapdragon 865 works in these smartphones

Chip-Hersteller Qualcomm hat in einer Pressemitteilung die neueste Generation seiner Prozessoren für Smartphones vorgestellt, darunter auch das neue Top-Modell Snapdragon 865. Etwas überraschend hat der Qualcomm gleichzeitig auch eine Liste mit Smartphones veröffentlicht, die vom neuesten Snapdragon angetrieben werden – darunter auch eine Geräte, die von den Herstellern selbst noch nicht einmal angekündigt worden waren.

Wohl auch aufgrund der Absage der MWC 2020 müssen sich viele Tech-Hersteller in diesem Jahr bei der Vorstellung ihrer Neuheiten neue Wege einfallen lassen – so auch Chip-Hersteller Qualcomm. Statt einen großen Launch-Event abzuhalten wurden die neuen Prozessoren in diesem Jahr ganz schlicht per Pressemitteilung veröffentlicht.Unter den vorgestellten Chip-Sätzen ist auch das neue Flaggschiff des Herstellers, der Qualcomm Snapdragon 865. Der schnellste Kern des Nachfolgers des Snapdragon 855 arbeitet mit 2,84 Gigahertz, gefolgt von drei Kernen mit 2,4 Gigahertz und vier energiesparenden 1,8-Ghz-Kernen. Dadurch ergibt sich mit 2,96 GHz sogar eine langsamere Taktung als beim Vorgänger – dank des Einsatzes von vier Cortex A77 Perfomance-Cores ist das 865er-Modell trotzdem deutlich leistungsstärker.Dank des Einsatzes des externen Modems X55 sind auch bei 5G deutliche Verbesserungen bemerkbar – im Downlink sollen hier bis zu 7 GBit/s möglich sein. Auch bei der Grafikleistung wird nachgebessert: Rendern soll bis zu 20 Prozent schneller, die Grafikleistung um 35 Prozent effizienter sein – gerade für Smartphone-Gamer sehr wichtig. Auch bei der KI und infolgedessen bei der Kamera-Leistung ist der Snapdragon 865 im Vergleich zum Vorgänger deutlich stärker unterwegs.Zusätzlich zum neuen Top-Chip hat Qualcomm in der Pressemitteilung auch eine Liste mit Geräten veröffentlicht – darunter auch eine handvoll Geräte, die die jeweiligen Hersteller selbst noch nicht einmal vorgestellt hatten.

Qualcomm 865: Viele Geräte noch nicht einmal vorgestellt

Während es einen Großteil der Geräte wie die S20-Reihe von Samsung schon zu kaufen gibt, sind andere Geräte bisher weder auf dem Markt noch von den Herstellern angekündigt. Darunter etwa das Zenfone 7, ASUS ROG Phone 3, Black Shark 3, Nubia Red Magic 5G und Lenovos Legion Gaming Smartphone. Auffällig ist hier, dass sich sehr viele auf das Gaming spezialisierte Smartphones unter den Geräten befinden – die verbesserte Grafikleistung des Snapdragon 865 spielt hier wohl eine entscheidende Rolle.Qualcomm hat zusätzlich eine Liste veröffentlicht, welche Netzbetreiber “5G-PCs” (die neueste Generation der Windows on ARM-Notebooks mit 5G-Modem) ins Portfolio aufgenommen werden sollen. Neben großen Netzbetreibern aus Nordamerika (Verizon, Sprint) und europäischen Nationen wie Frankreich (Transatel), England (EE), Italien (TIM) finden sich hier auch der Schweizer Anbieter Swisscom sowie der in Deutschland aktive Provider Télefonica (O2).